Home | Gaustadt | Bürgerverein | Presse | Vereine | Kirchen | Parteien | Institutionen | Firmen | Kontakt
  Druckversion   Seite versenden

Katholische Mission Portugiesischer Sprache         


Padre Dr. Joaquim Carneiro da Costa

Die katholische Mission für Portugiesen besteht seit dem Jahre 1976. Sie hat ihren Sitz, wie alle anderen ausländischen Missionen, in der Stadt Nürnberg. Ihre Funktion ist es, für alle portugiesisch sprechenden Mitmenschen im nordbayerischen Raum da zu sein. Nachdem in den 60er Jahren die starke Einwanderungswelle begann und immer mehr Portugiesen nach Deutschland kamen, fingen einige etwas Mutigere an, darum zu kämpfen, dass die Portugiesen auch im Ausland ihre eigene Kultur und bisherige Gewohnheiten in ihrer Muttersprache weiterpflegen konnten. Hierzu ist es besonders lobenswert, wie die deutschen kirchlichen Verantwortlichen, bedacht auf die Zeichen der Zeit, anstandslos auf diesen Appell reagierten. So kam es, dass sich die Erzdiözese Bamberg für den Aufbau einer portugiesischen Mission im nordbayerischen Raum bereit erklärte.


                Fatima 
         Muttergottes

Doch alles dauerte seine Zeit und so erreichte man vorerst nur die Betreuung durch einen portugiesischen Pfarrer, der einmal im Monat aus Augsburg nach Bamberg und Nürnberg kam. Auf Dauer gesehen wurde es dem Geistlichen zu stressig, weil er noch weitere Gemeinden in Südbayern zu betreuen hatte. Im Laufe der Zeit stieg die Anzahl der Portugiesen stetig an, so dass der damalige Geistliche alles für das Kommen eines weiteren Pfarrers in die Wege leitetet.

Seit November 1996 ist nun Herr Pfarrer Dr. Joaquim Carneiro da Costa der zuständige Seelsorger in der portugiesischen Mission.

Seit der Gründung gehören mehrere Gemeinden der Mission an. Bedingt durch die Heimkehr von Portugiesen lösten sich Gemeinden auf, bedingt durch eine Zuwanderung anderer bildeten sich neue Gemeinden. Zurzeit werden sechs Gemeinden (Bamberg, Herzogenaurach, Hof, Miltenberg, Schillingsfürst und Würzburg) betreut.

Weiterhin haben die Pfarrgemeinderatsmitglieder die Aufgabe, den Ablauf der Gottesdienste mit zu gestalten, Feste und Feierlichkeiten zu organisieren und auftretende Probleme in ihrerer Gemeine an den Seelsorger weiterzuleiten. Weiterhin gibt es in fast jeder Pfarrgemeinde organisierte Gruppierungen, wie z.B. Katechesegruppen für Kinder, Kommunion- und Firmlingsgruppen, Gesangsgruppen, Frauengruppen, usw....

Zu den pastoralen Tätigkeiten des Gestlichen gehören natürlich noch, wie in den deutschen Pfarrgemeinden, die Vorbereitung von Eltern und Paten für die Taufe und von Brautleuten für die Ehe. Trotz der guten Integration in den deutschen Gemeinden ziehen es sehr viele Portugiesen vor, die Heiligen Sakramente in ihrer Muttersprache zu empfangen.

Seit 1990 unterstützt eine Pfarrsekretärin die Arbeit des portugiesischen Seelsorgers. Zu ihren Aufgaben gehört es z.B. ihre Landsleute bei Behördengängen zu bekleiden. In fast allen Gemeinden kommt es vor, dass die portugiesischen Gemeinden in diverse Programme und Aktivitäten der deutschen Pfarreien integriert werden, so dass man die Verbindung auf christlicher Ebene immer wieder deutlich spürt.

Im Jahr 2001 hat die Katholische Mission Portugiesischer Sprache ihr 25-jähriges Jubiläum gefeiert, zu dem die Vertreter aller internationalen Missionen eingeladen waren.

Im Portugiesischen Verein im Stadtteil Bamberg/Gaustadt (A.R.P. / Volksgarten) besitzt die Mission einen kleinen Gemeinderaum mit einer Anschlagtafel, aus der alle aktuellen Informationen entnommen werden können.

Link zur eigenen Homepage-Adresse:

www.portmission-nbg.de